Dienstag, 27. Mai 2014

Endlich eine Trachtenweste für mich :-)

Es ist wirklich Zeit geworden, dass ich mir auch eine Trachtenweste genäht habe. Schon lange habe ich dieses Projekt im Kopf gehabt und nun bin ich wirklich stolz, dass ich es endlich geschafft habe!
Den Stoff habe ich schon vor zwei Jahren gekauft - ja, lange her :-)
Da ich ja vor kurzem erst die Trachtenweste für Valentin genäht habe, war ich sozusagen schon in Stimmung gebracht auch meine Weste anzugehen.
Den Schnitt dafür hatte ich mir auch schon vor einiger Zeit zugelegt und so konnte ich einfach beginnen.
Schnitt stand fest, die Stoffe auch, also waren die wichtigsten Entscheidungen schon gefallen :-)
Wie ihr wisst kann ich unter Druck besonders schnell und effektiv arbeiten und so kam es, dass ich eine email von der Arbeit bekam, dass wir gemeinsam auf die Regensburger Dult - ein Volksfest, das 2 x im Jahr stattfindet - gehen würden.
Für mich der perfekte Anlass mein Werk nun rasch zu vollenden!
Doch mit dem rasch vollenden hat nicht so geklappt, da mein Junior geimpft wurde und zwei Tage mit den Folgen zu kämpfen hatte. Schließlich blieb mir eine Nacht und ein halber Tag um die Weste zu nähen, denn die Vorbereitungen wie Schnitt ausschneiden, Vlieseline aufbügeln, Abnäher nähen, usw. hatte ich schon vorher in jeder freien Minute gemacht.
Die große Herausforderung bei dieser Weste waren die Paspeltaschen. Ich war so froh, als ich die Taschen ohne Fehler genäht hatte und war mit dem Ergebnis zufrieden.
In drei Stunden habe ich die Weste inklusive Futterstoff dann in einer Nachtschicht zusammen genäht, nachdem mein Kleiner im Bett war. Die Weste wurde fertig bis auf Knopflöcher und Knöpfe, das Schließen der Wendenaht und dem Bügeln.
Kurzum rechtzeitig fertig und Valentin war so brav an dem Tag, als ob er merken würde, dass es mir wichtig war die Weste fertig zu nähen. Unglaublich! Er hat viel geschlafen und in seiner Wiege drin gelegen und sich des Lebens erfreut.
Ich bin überglücklich, dass der Schnitt super passt!
Am Abend ging es dann auf das Volksfest mit den Kolleginnen und Kollegen inklusive Chef, der sich sicher war, dass ich bestimmt wieder in einer neuen Kreation kommen würde.
Wie recht er hatte ;-)
Am vergangenen Sonntag hatten wir Familientag, den wir auch auf der Dult verbrachten; dort entstanden dann die Bilder der Weste, auf die ich richtig stolz bin.
Mein Mann, mein Sohn und ich in einer Trachtenweste von mir :-)
Schönes Gefühl!

I wanted to sew this vest since I bought the fabric two years ago.
But this year it was the right time to do this.
My colleagues from work invited me to go to the local fair which is twice a year so I had the perfect occasion to sew this vest. It fits perfectly.
We had family day last weekend where we made the pictures - a lot of fun!
My husband, my son and I dressed in a vest made by myself - a good feeling!








Die Wendenaht habe ich mit dem Leiterstich geschlossen.





Partnerlook :-)


Vielen Dank für deinen Besuch auf meinem BLOG :-)
Liebe Grüße
Die Coco










Kommentare:

  1. Na du hast ja schon wieder eine Superfigur:o)
    Tolle Weste!!! Wie niedlich, dass man eure kleine Familie jetzt schon an den Westen erkennen kann;o)
    Liebste Grüße aus Berlin!!
    Kirsten

    http://www.thedressbakery.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kirsten, vielen Dank :-) Ich finde es auch lustig, dass wir jetzt alle Westen haben.
      Ja, glücklicherweise sind die Kilos bei mir ziemlich schnell wieder gepurzelt.
      Ich war heut auch schon auf deinem Blog unterwegs, da schaue ich regelmäßig vorbei! Schönes Schlangenkleid!!!
      Muss mir auch mal angewöhnen dort Kommentare zu hinterlassen….hmm.
      Ganz liebe Grüße nach Berlin :-)
      Corinna

      Löschen